Treppen: Eine tragende Rolle

Treppen haben einen wahren "Aufstieg" hinter sich. Sie sind zum attraktiven Gestaltungselement für den Innenraum avanciert. Ihrer Ausführung sind heute keine Grenzen mehr gesetzt, können sie doch aus jedem tragfähigen Material hergestellt werden.

Einen Überblick über die wichtigsten Trends beim Treppenbau gibt Komm.Rat Ing. Josef Breiter, Obmann der Bundesinnung der Tischler:

Anhaltend ist nach wie vor der Trend zur Holztreppe. Das erklärt sich nicht nur vor dem Hintergrund des weltweiten Trends zu Naturwerkstoffen - Treppen aus Holz verleihen einfach jedem Raum eine wohnliche Atmosphäre.
Außerdem eignet sich Holz bestens für den Treppenbau, weil es zum Einen ein geringes Eigengewicht hat und andererseits sehr belastbar und leicht zu bearbeiten ist. Sehr gefragt sind zur Zeit helle heimische Hölzer wie Buche, das auch in Möbeln und Parkett häufig Anwendung findet, ebenso wie Birke und Ahorn. Auch wärmebehandelte Haltbarhölzer aus heimischen Wäldern sind zur Zeit sehr gefragt. Optisch gleichen sie edlen Tropenhölzern, nur mit einem großen Vorteil: Sie werden aus nachwachsenden Ressourcen gewonnen.

Die meisten Treppen bestehen aus Vollholz, das die Erfordernis haben muss, dass es weitestgehend ausgetrocknet ist und somit nicht mehr schwindet. Das Arbeiten des Holzes kann auch durch ein Furnier oder eine Verleimung verringert werden, auch werden hierdurch geschwungene Formen ermöglicht.

In Bauweise und Gestaltung wird gern experimentiert, dabei gibt man dezenten, luftigen Versionen den Vorzug, der Trend geht eher weg von der massiven Treppe, die wuchtig den Raum dominiert.
Variantenreichtum entsteht durch die Kombination mit anderen Materialien wie Stahl, Kunststoffen oder Sicherheitsglas.
Auch im Bereich der Farben kommt mehr Experimentierfreudigkeit ins Spiel. Ein gewisser Farbtupfer, vorzugsweise auf Stäben und Pfosten, darf nicht fehlen.

Ihr Tischler in Ihrer Nähe berät Sie gerne, wenn's um Tipps und Trends beim Treppenbau geht - und bei allen anderen Themen rund ums Wohnen. Weitere Infos auf www.tischler.at.

Weitere Informationen und Bildmaterial anfordern unter human PR, Mag. Barbara Hartl, Mag. Birgit Enzendorfer, Ellbognerstr. 60, 4020 Linz, 070-371616, barbara@humanad.at

logo Bundesinnung der Tischler & der Holzgestaltenden Gewerbe • WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH • A-1045 Wien
Wiedner Hauptstraße 63 • T: 05 90 900-3234 • E: info@tischler.at • DVRNR: 0497720 • Offenlegung nach §25 Mediengesetz